• Belgier 1
  • Yewa
  • Yelko

Grobsuche

Auf einem natürlichen oder künstlichen präparierten Lawinenfeld muss der Hund zwei verschüttete Personen suchen und anzeigen. Der Suchbereich, welcher vom HF als primär bezeichnet wurde, muss auch tatsächlich abgesucht werden. Die Suche ist mit der zweiten Anzeige oder nach Ablauf der vollen Suchzeit beendet.

Feinsuche

Die Feinsuche findet nach der Grobsuche statt. Der Hund muss einen markierten Geländeabschnitt systematisch nach einem vergrabenen Rucksack abrevieren. Der HF durchgeht das Revier auf einer ungefähren, am Anfang und Ende markierten Mittellinie. Auf intensives Quersuchen mit grosser Führigkeit wird besonders Wert gelegt.