• Yelko
  • Yewa
  • Belgier 1

Der Hundebiathlon ist ein Vielseitigkeitswettbewerb für Führer und Hund. Bei diesem Wettkampf zählt nicht nur die sportliche Leistung des Hundeführers, sondern im Vordergrund steht die Arbeit des Teams. Auf einem Geländelauf von ca. 6 bis 11 km müssen mehrere natürliche oder künstliche Hindernisse überwunden werden. Dazu gehören auch Aufgaben wie z.B. 300 m Radfahren mit dem angeleinten Hund, Durchqueren von Gewässer, Schutzdienst und Schiessen. Fehler an den Hindernissen oder bei den Aufgaben werden mit Zeitzuschlägen bestraft.

Neben dem Diensthundebiathlon finden auch weitere Wettkämpfe ohne Schutzdienst statt. Diese werden CaniCross oder Sporthundecross genannt. Der Schweizerische Sporthunde-Cross Verein führt jährlich diverse Wettkämpfe durch und gegen Ende des Jahres wird der Schweizermeister/-in gekürt.